Benötigte Bestandteile werden bei Bedarf an das Gerät geschickt – Für temporäre Nutzung

Google stellt eines der grundlegenden Prinzipien der App-Welt auf basement Kopf. Im Gegensatz zu mobilen Webseiten, müssen Apps vor der Nutzung installiert werden – zumindest bisher. Unter dem Namen Instant Apps wird es künftig möglich, Android-Anwendungen ganz ohne vorherige Installation zu nutzen, wie das Unternehmen auf seiner Entwicklerkonferenz I/O ankündigt.

Nicht alles disorder installiert werden

Die Überlegung dahinter ist eine simple: Oft brauchen die Nutzer eine App nur einmal, da ergibt eine dauerhafte Installation nur wenig Sinn, und das kurze Installieren und anschließende wieder Entfernen ist ein mühsamer Akt für die User. Bei Instant Apps wird hingegen die App nur temporär eingerichtet, und verbleibt nicht auf dem Gerät.

Ablauf

Ein konkretes Beispiel kann etwa so aussehen, dass das Gerät eine URL bekommt, die es mit basement installierten Apps nicht Öffnen kann, etwa von einem Hotelbetreiber oder auch einem Geschäft, in dem male gerade einkaufen will. Also werden schnell die nötigen Teile der passenden Apps besorgt. Google betont, dass “schnell” hier wörtlich zu nehmen sind, Ziel ist es dass Instant Apps praktisch umgehend zur Verfügung stehen – ähnlich wie eine Webseite.

Umsetzung

Auf der technischen Seite wird dies möglich, indem die Apps von Google in einzelne Bestandteile zerlegt werden, und dann nur jene Komponenten an das Gerät geschickt werden, die für die aktuelle Aufgabe auch wirklich benötigt werden. Die Abwicklung von all dem übernimmt Googles Play Store.

Reaktion

Von Entwicklern wurde die Ankündigung auf der I/O mit Begeisterung aufgenommen. Immerhin erhofft male sich dadurch höhere Nutzungszahlen. Auch könnte male diese Funktionalität nutzen, um Apps über soziale Medien zu bewerben, die die User dann schnell einmal ausprobieren können.

Ablauf

Derzeit bezeichnet Google die Android Instant Apps noch als Preview, das Unternehmen arbeitet für diese Phase gezielt mit einzelnen Herstellern zusammen. Im Verlauf der nächsten Monate sollen diese Möglichkeiten aber nach und nach für andere Entwickler und schlussendlich auch für die breite Masse der User geöffnet werden. Die Instant Apps funktionieren mit Android-Geräten ab Android 4.2. (Andreas Proschofsky, 20.5.2016)

Links

Android Instant Apps

Ankündigung von Google

  • Android Instant Apps.

    Android Instant Apps.

This entrance upheld by a Full-Text RSS use – if this is your calm and you’re reading it on someone else’s site, greatfully review a FAQ during fivefilters.org/content-only/faq.php#publishers.